Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook aufgenommen und verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Umschulung zum/Zur Technischen Produktdesigner/in

Sie wollen:

sich fundierte Kenntnisse im Metallbereich und computerunterstütztes Konstruieren im 2D und 3D Bereich aneignen. 

Technische Produktdesigner/innen wirken an der Entwicklung technischer Produkte mit und erstellen dreidimensionale Datenmodelle sowie technische Dokumentationen für Bauteile und Baugruppen.

Sie sind:

an einer gewerblich-technischen Tätigkeit interessiert, besitzen eine gute Allgemeinbildung, bzw. sind durch ein hohes Maß an Eigenmotivation in der Lage eine verkürzte Ausbildung zu meistern. Sie sollten Kreativität, analytisches Denkvermögen und Genauigkeit mitbringen.

Sie erwerben qualifizierte Kenntnisse in folgenden Bereichen:

  • Erstellen und Anwenden technischer Dokumente, Normvorgaben, geometrische Beziehungen, Ansichten und Schnitte.
  • Regeln der Maßeintragung in technischen Zeichnungen normgerecht darstellen, Werkstücke räumlich darstellen
  • Rechnergestütztes Konstruieren, Datensätze für Einzelteile und Baugruppen erstellen, Zeichnungen ableiten und erstellen
  • Unterscheiden von Werkstoffen, Fertigungsverfahren und Montagetechniken
  • Ausführen von Berechnungen, Längen und Winkeln, sowie Flächen, Volumen und Masse berechnen
  • Beurteilen von Werk- und Hilfsstoffen, Werkstoffeigenschafften
  • Produktentstehungsprozess, Methoden des Projekt- und Prozessmanagements anwenden
  • Qualitätssicherung interpretieren und anwenden
  • Planen und Konzipieren von Bauteilen und Baugruppen, Konstruktionsarten unterscheiden, Produktanforderungen definieren, Kreativitätstechniken anwenden
  • Entwerfen, Ausarbeiten und Berechnen von Bauteilen und Baugruppen, verwenden von Norm- und Kaufteilen, Toleranzen, Passungen und Oberflächen festlegen
  • Auswählen von Fertigungs- und Fügeverfahren sowie Montagetechniken
  • Ausführen von Simulationen
  • Erstellen von Konstruktionen, Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion, Getriebe, Funktionseinheiten, Schweiß- und Gusskonstruktionen, Verbindungselemente
  • Fertigungstechniken, Umform- und Zerspannungstechnik, Oberflächenbeschaffenheit
  • Simulation und Präsentation, Füge- und Montagtechniken, Auswirkungen auf die
  • Bemaßung, Gestaltung, Oberflächenbeschaffenheit.
  • Toleranzen und Passungen berechnen,
  • Verbindungs- und Maschinenelemente funktions- und beanspruchungsgerecht verwenden
  • Steuerungs- und Elektrotechnik, Grundlegende Gesetzmäßigkeiten der Elektrotechnik

Sie erhalten:

nach Abschluss der Umschulung ein Zeugnis, dass Ihre Teilnahme an diesem Lehrgang dokumentiert.

Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Prüfung der Industrie- und Handelskammer den Facharbeiterbrief der IHK, der die von Ihnen erbrachte Leistung bescheinigt.

Beginn: 1. März & 1.Oktober

Dauer der Umschulung 28 Monate in Vollzeit

 

Förderung

Diese Weiterbildung ist eine zugelassene Maßnahme nach AZAV

Eine Förderung über Bildungsgutschein ist möglich.

 

Zurück

Umschulung zum/Zur Technischen Produktdesigner/in

Beitrag lesen

Mit Erfolg!

Steinmüller Bildungszentrum

Glückwünsche für die erfolgreichen Azubis und ihre Ausbilder gab es auch von Michael Sallmann, Leiter der Geschäftsstelle Gummersbach der IHK Köln, der gemeinsam mit Michael Pfeiffer die Ehrenurkunden übergab. Ganz besonders freuen konnten sich ein Umschüler und eine Umschülerin, die ihre Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker/in im Steinmüller - Bildungszentrum, absolvierten. Beide erzielten mit über 92 Punkten ein super Ergebnis.

Beitrag lesen

TOP AZUBIS Aus Oberberg

Steinmüller Bildungszentrum

Fast 11.000 Frauen und Männer haben im Winter 2014/2015 und im Sommer 2015 im Bezirk der IHK Köln Abschlussprüfungen abgelegt - in rund 200 verschiedenen Berufen. 574 waren besonders erfolgreich: Sie haben ihre Prüfungen mit „sehr gut“ abgeschlossen und gehören mit 92 oder mehr von insgesamt 100 möglichen Punkten zu den Besten. 82 der Top-Azubis haben ihre Ausbildung bei Betrieben im Oberbergischen Kreis absolviert.

Ganz besonders freuen wir uns über Andreas D.  der im Steinmüller Bildungszentrum eine Umschulung zum Industiemechaniker absolvierte.

Mit 93 Punkten war er unter den Besten aus Oberberg. Viel Erfolg für die Zukunft in Freiburg!

Beitrag lesen
  •  
  •