Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook aufgenommen und verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Eine Umschulung setzt

keine Ausbildung voraus

Umschulung zum Anlagenmechaniker/-in Fachrichtung Schweißtechnik

Sie wollen:

sich fundierte Kenntnisse im Schweißbereich aneignen, um verantwortungsvolle Aufgaben einer Facharbeiterin / eines Facharbeiters übernehmen zu können.

Sie sind:

an einer gewerblich-technischen Tätigkeit interessiert, sind durch ein hohes Maß an Eigenmotivation in der Lage, sich auch im Selbststudium einen entsprechenden Kenntnisstand anzueignen. Haben eine gute Allgemeinbildung .

Sind seit mehreren Jahren in einem gewerblichen Beruf Tätig oder haben  eine abgeschlossene Berufsausbidung

Sie erwerben qualifizierte Kenntnisse in folgenden Bereichen: 

  • Grundlehrgang Metall
  • Grundlagen G + E - Schweißen / Hartlöten
  • Brennschneiden
  • Lichtbogenhandschweißen
  • Metall-Schutzgasschweißen (MAG St)
  • Wolfram-Schutzgasschweißen (WIG St)
  • Wolfram-Schutzgasschweißen (WIG CrNi)
  • Anfertigen praxisbezogener Bauteile



Sie erhalten:

nach Abschluss der Umschulung ein Zeugnis, das Ihre Teilnahme an diesem Lehrgang dokumentiert.

nach der erfolgreichen Teilnahme an der Prüfung der Industrie- und Handelskammer den Facharbeiterbrief der IHK, der die von Ihnen erbrachten Leistungen bescheinigt.

Beginn:  1.März & 1.Oktober
Dauer der Umschulung 28 Monate in Vollzeit


Förderung

Diese Weiterbildung ist eine zugelassene Maßnahme nach AZAV

Eine Förderung über Bildungsgutschein ist möglich.

Ihre Ansprechpartner
Ortrun Zipperlin
Tel. 02261 29026-49
E-Mail: zipperlin@sbz-gm.de

Bernd Klein
Tel.02261 29026-47
E-Mail: klein@sbz-gm.de

Hat Ihnen diese
Seite gefallen?

Die Qual der (Berufs-)Wahl: Ein Erfahrungsbericht

Die Wahl eines Ausbildungsberufes gehört zu den wegweisenden Entscheidungen eines Lebens. Selbst wenn die grobe Richtung des Interesses bereits feststeht, sind viele Faktoren zu beachten. Von seinem Weg zur Entscheidung berichtet hier einer unserer Teilnehmer.

Beitrag lesen

TOP AZUBIS Aus Oberberg

Steinmüller Bildungszentrum

Fast 11.000 Frauen und Männer haben im Winter 2014/2015 und im Sommer 2015 im Bezirk der IHK Köln Abschlussprüfungen abgelegt - in rund 200 verschiedenen Berufen. 574 waren besonders erfolgreich: Sie haben ihre Prüfungen mit „sehr gut“ abgeschlossen und gehören mit 92 oder mehr von insgesamt 100 möglichen Punkten zu den Besten. 82 der Top-Azubis haben ihre Ausbildung bei Betrieben im Oberbergischen Kreis absolviert.

Ganz besonders freuen wir uns über Andreas D.  der im Steinmüller Bildungszentrum eine Umschulung zum Industiemechaniker absolvierte.

Mit 93 Punkten war er unter den Besten aus Oberberg. Viel Erfolg für die Zukunft in Freiburg!

Beitrag lesen

Durch Umschulung zur Erstausbildung

Max Mustermann My Work (2015)

Vor einigen Jahren noch lebte ich von Hartz IV und wusste nicht, wie es für mich weitergehen sollte. Einen Schulabschluss hatte ich zwar, aber keine Berufsausbildung. Welche Firma sollte mir einen Job anbieten? Meine Erfahrung zeigte mir, dass ich ohne einen Facharbeiterbrief nur wenige Chancen besaß, einen Job zu finden, durch den ich mir die Grundlage eines selbstbestimmten Lebens erhoffte. Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben jemals etwas zu finden.

Beitrag lesen